Realistisches Lasertag Equipment – für ambitionierte Spieler und professionelles Training 

RSS

Vorstellung des Systems

Das System von irTactical ist erst vor wenigen Monaten in den USA gestartet und schon jetzt in Deutschland erhältlich. Da das Ausbildungssystem auf Anhieb den Zuspruch diverser Polizeieinheiten (darunter unter anderem das SWAT-Department von Santa Barbara) erhalten hat, wird es jetzt zielgerichtet zu Ausbildungszwecken angeboten.

Das System basiert auf Infrarot-Technologie und ist damit ungefährlich für die Trainierenden, wie auch für die Umgebung.
Ohne Projektile werden weder Schäden angerichtet, noch müssen die trainierenden Personen übermäßigen Schutz anlegen. Bei Trainingseinheiten mit Paintball-Waffen, müssen Schutzmasken getragen werden, die es den Auszubildenden schwer machen, die Waffen so zu führen, wie es in Wirklichkeit möglich/nötig wäre. Zudem müssen die Trainings an Orten stattfinden, die speziell dafür gedacht sind. Ein Training an einer Schule, in einem Bus, Flugzeug, U-Bahnhof oder ähnlichem wird dadurch immens erschwert.

Mit irTactical können Sie überall trainieren (lassen).

Die Ausrüstung gestattet nicht nur eine ausreichend präzise Trefferaufnahme, sondern diese wird in Echtzeit ausgewertet und kann anschließend im Vergleich oder als Referenz zu anderen gewertet werden. Neben der Trefferaufnahme wird es zudem möglich, die Trainingsteilnehmer hinsichtlich des Stresslevels zu überwachen. Mit dem optionalen StressX-Belt wird zum Beispiel die Herzrate der Akteure gemessen und im Fall eines Treffers kann man Stromreize nutzen, um eine Verletzung zu simulieren. Wie gut schlägt sich der Getroffene, wenn er alle paar Sekunden einen Stressreiz in Form eines variabel einstellbaren  Stromschlags erhält?

Das System ist enorm realistisch angelegt und führt so vor allem dazu, dass die Umstellung auf ein unbekanntes Trainingssystem weg fällt und  die Teilnehmer sich besser auf Ihr Training konzentrieren können.

Es können mehrere Waffen von einer Person geführt werden, so dass auch der Wechsel von Langwaffe zu Kurzwaffe trainiert werden kann.
Bisher erhältlich ist das M4 und es folgen unter anderem eine Handfeuerwaffe, eine MP und weitere Gewehre. Alle Infrarot-Waffen sind Nachbauten der Originale und unterscheiden sich von der Bedienung  nicht vom Original. Mit CO2 Kartuschen wird ein Rückstoß erzeugt, der ebenfalls zum realistischen Training gehört. Die Magazine enthalten realistisch viel Munition und müssen ausgewechselt werden, wenn sie leer geschossen sind. Ein weiteres Beispiel der komplexen Trainingsmöglichkeiten ist, dass ein halb leer geschossenes Magazin von einem anderen Nutzer aufgenommen werden kann und die restlichen Patronen von ihm verschossen werden könnten. Die Realitätsnähe ist der Schlüssel zu einem erfolgreichen Training und das Bewegen im Raum, unter Stress und im Team ist etwas ganz anderes, als das Schießtraining an einem Schießstand.

Heben deshalb auch Sie Ihr Training oder Ihre Ausbildung auf ein neues Level und sehen Sie sich die Informationen zum Ausbildungssystem von irTactical an.

Home Vorstellung des Systems