Realistisches Lasertag Equipment – für ambitionierte Spieler und professionelles Training 

RSS

Erster Live-Eindruck

  • formats

Zurück von meiner Reise nach Madrid, wo ich sowohl das Team von irTactical, als auch einen Betreiber aus England getroffen habe, kann ich meine ersten eindrücke sowohl schriftlich, als auch in dem Video zum Ausdruck bringen.

Leider blieb mir gar nicht genug Zeit, alles auf Video zu bannen, was ich gern gefilmt hätte, daher wird der Text darunter etwas länger ausfallen.

Hands-On: Wenn man die Videos von irTactical ansieht, bekommt man einen Eindruck von dem, was das System kann – aber nicht im geringsten davon, wie sich diese professionellen Lasertag-Trainingswaffen anfühlen. Nachdem ich sie also gesehen hatte, nahm ich das irM4 in die Hand und muss gestehen, dass es mich auf Anhieb überzeugt hat. Noch habe ich keine Ahnung, wie sich das System mit den vielfältigen Anbauteilen macht, die man für ein reguläres M4 kaufen kann – aber selbstverständlich passen alle diese Teile auch an diese Lasertag-Trainingswaffe. Sowohl das Gewicht, als auch der Rückstoß überzeugen, auch wenn dieser nur bei ca. 30% des Originals liegt. Theoretisch könnte man das irM4 mit einem ebenso starken Rückstoß versehen, wie das Original – aber dies würde aufgrund der mechanischen Belastung dazu führen, dass man öfter etwas der beweglichen Teile tauschen muss.

Was die Handhabung mit den CO2 Kapseln und den Magazinen angeht: Großartig gelöst. Die Magazine können auch Ohne CO2 Kapsel genutzt werden – das Lasertag-Gewehr hat dann jedoch keinen Rückstoß. Für Trockenübungen als Admin oder für Funspiele ist dies jedoch ausreichend und man verbraucht keine unnötigen CO2 Kapseln.

Wenn die Westen ein mal mit dem irM4 gekoppelt sind, ist das ganze System aufgesetzt und bleibt so lange verbunden, bis man die Lasertag-Waffe auf Werkseinstellungen zurücksetzen würde. Sobald man sich an das Handling mit dem Trainingssystem gewöhnt hat, kommt die Software ins Spiel. Diese erweitert die Optionen, die man als Spieler und Admin hat um ein vielfaches.

Grafisch ist die Saftware zwar minimalistisch – aber dennoch sehenswert. Man kann sogar Bilder der Spieler einpflegen. einfach als JPG oder GIF mit transparentem Hintergrund – das sieht natürlich am Besten aus.

Alles in allem weiß das Lasertag-System sehr zu gefallen und wird in den kommenden Tagen bei uns einer weiteren Prüfung unterzogen. Zudem kann ab sofort jeder Interessent einen Termin mit uns vereinbaren, und sich das Trainingssystem ansehen kommen. Vor Ort kann das irM5, die Weste, der SchockGürtel und die Software demonstriert werden. irPistol und andere Zusätze erwarten wir bald.

Fahrplan: Noch dieses Jahr wird die irPistol verfügbar werden. 2013 kommt laut Planung die MP5, die AK47 sowie eine Remington Shotgun dazu. Ebenso ein als Granate, Flashbang und Bombe fungierendes Allroundtalent, neben den genannten Funktionen auch weitere Möglichkeiten bietet, das Training oder Spiel zu verbessern.

Wer in die ultimative Spielewelt von irTactical einsteigen möchte, sollte dies bald tun – der Vorsprung zahlt sich später aus.

Für Informationen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

 

Vorstellung des Systems

  • formats

Am Mittwoch, den 19.9. findet eine offizielle Vorstellung des irTactical-Systems in Spanien statt. Zu diesem Event werde ich fliegen und die Videokamera mitnehmen. Erwarten Sie also detaillierte Videos in den kommenden Tagen. Zudem hole ich zwei Demo-Systeme aus Spanien ab, damit das Laser-Trainings-System in Berlin besichtigt werden kann.

Bestellungen und Besichtigungstermine sind ab Montag, den 24.9. möglich.

Kurzwaffe “irPistol” angekündigt

  • formats

Prototyp der irPistol - Design kann sich ändern

Gleich am Anfang können wir für die Ausbildung von Personenschützern, Polizei und andere Sicherheitskräfte, die oftmals nur mit Kurzwaffen arbeiten folgende erfreuliche Information veröffentlichen: Es wird voraussichtlich noch dieses Jahre einen Release für die erste Lasertag-Kurzwaffe geben.

Das Modell wird irPistol heißen und hat wie das irM4 einen Rückschlag und ein sehr realistisches handling, wie Sie im Video sehen können. Es handelt sich um eine hammerlose semiautomatische Handfeuerwaffe, die Infrarotsignale zur Trefferaufnahme versendet.

Zusätzlich habe ich in einem Gespräch die Information erhalten, dass weitere Modelle folgen werden, und (das ist für die deutschen Einsatzkräfte und deren Ausbildung interessant) dass eine MP in jedem Fall dabei sein wird (wann ist unklar). Zudem wird in jedem Fall mindestens ein weiterer Gewehrtyp verfügbar werden.

irTactical online

  • formats

Abgebildete Waffe ist nicht identisch mit dem irM4

Wir freuen uns, dass Sie sich für irTactical Equipment interessieren.

Mit dieser Webseite ist die Grundlage geschaffen, dass Sie in Deutschland ein weltweit einzigartiges Trainingskonzept für Einsatzkräfte erhalten können. Das System ist sowohl zur Ausbildung von Sicherheitskräften, als auch als Spiel für ambitionierte Spieler zu verwenden.

Auf der Webseite ergänzen wir nach und nach weitere Informationen zum System und stehen Ihnen auch gerne persönlich für Fragen zur Verfügung.

Bestellungen sind ab sofort möglich und werden umgehend für Sie ausgeführt.

Bitte bedenken Sie, dass das System in Deutschland unter Berücksichtigung der normalen Sicherheitsvorkehrungen ganz normal genutzt werden kann. Informationen rund um das Thema “Anscheinswaffen” kann ich Ihnen ohne Gewähr geben – oder Sie informieren sich bei den entsprechenden zuständigen Behörden.

Danke und ein freundlicher Gruß
Fabian Maerz